So lief es wirklich – Bushido hat Arafat bei EGJ raus geworfen!

BILD berichtet

Vorhin berichteten wir bereits ├╝ber den Streit um das millionenschwere Eigenheim in Kleinmachnow, welches sich Bushido und Arafat teilten und ├╝ber rund 7 Jahre renovieren lie├čen. Das Grundst├╝ck, dessen Wert auf 14 Millionen Euro gesch├Ątzt wurde, brachte beiden Gesch├Ąftsleuten bis heute einen Millionenverlust ein, der durch die Zwangsversteigerung nicht mehr zu retten sein wird.

Ersguterjunge

Neben den Erkenntnissen zum Streit um das Grundst├╝ck (Hier mehr dazu lesen) gibt es in dem Bericht noch weitere Informationen zur Trennung an sich. So wurde bisher oft angenommen, dass Bushido und Arafat gleicherma├čen ├╝ber das Label Ersguterjunge verf├╝gen und somit beide Labelchefs sind.

Aus dem Bericht geht jedoch hervor, dass Arafat Abou-Chaker lediglich in leitender Funktion angestellt war und dass der Platin-Rapper ihm nach ihrer Trennung kurzerhand gek├╝ndigt hat: „Nach BILD-Recherchen war das nicht die erste negative Post, die Arafat von Bushido erhielt. Bereits vor zwei Monaten hatte er ihm bei seinem Label ÔÇ×ersguterjungeÔÇť gek├╝ndigt. Arafat war dort in leitender Funktion angestellt.“

├ťberraschend ist, dass Bushido wohl auch hier zun├Ąchst auf eine friedliche L├Âsung gesetzt hat und offenbar gar nicht die direkte Konfrontation mit seinem langj├Ąhrigen Freund gesucht hat. Arafat zeigt sich – laut Bericht der BILD – jedoch unkooperativ, wodurch es nun zur K├╝ndigung kam.

Hier den ganzen Bericht bei BILD+ nachlesen! (Klick)

Hier seht ihr es

Bild.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm├Âglichen. Wenn du diese Website ohne ├änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl├Ąrst du sich damit einverstanden.

Schlie├čen