Polizei beschlagnahmt Mercedes von der 187 Strassenbande

Sonderkommission

Die 187 Strassenbande hat wieder Ärger mit den Hamburger Behörden – und diesmal ging die Polizei gegen das Auto eines 187-Mitglieds vor! Die sogenannte Sonderkommission „Autoposer“ beschäftigt sich mit aufgemotzten Autos, die zu laut für den Straßenverkehr in Hamburg sind. Erst vor einigen Monaten machte Rapper Gzuz die eigens eingerichtete SoKo berühmt, als er in einem Bericht über die Einheit auftauchte.

Sein Wagen wurde damals ebenfalls auf seine Lautstärke geprüft und befand sich gerade noch so im angemessenen Dezibelbereich. Der 30 jährige bleibt damit verschont und muss seinen AMG nicht abgeben. Einem anderen Mitglied der Crew, ging es nun jedoch an den Kragen.

Mercedes E 220

Wie unter anderem die Hamburger Morgenpost und die Autobild berichteten, wurde der Benz von Javed B. beschlagnahmt. Der 28 jährige ist nicht nur ein enger Freund der Bande, sondern fungiert auch als Manager der Crew. Er war eigener Aussage gerade auf dem Weg zu einem Auftritt der 187 Strassenbande, als sein Wagen am Hamburger Jungfernsteg kontrolliert wurde.

Vor Ort soll der vermeintliche Manager mit Geld gewedelt und mit seinem Vermögen geprahlt haben. Seinen Wagen hat das jedoch nicht gerettet – der wurde zur Verwahrstelle der Hamburger Polizei gebracht.

Waffe gefunden

Zum Ende der Untersuchung wurde im Benz noch ein Schlagring gefunden. Da dies als illegale Waffe gilt, soll der Manager nun auch wegen Waffenbesitz angezeigt werden.

Hier könnt ihr es nachlesen

autobild.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen