Azet im Kosovo verprĂŒgelt? Jetzt gibt es sein Statement!

SchlÀgerei

Gestern Abend sorgte KMN-Rapper Azet im Kosovo fĂŒr Schlagzeilen. Der Dresdner befindet sich derzeit in der kosovarischen Hauptstadt Pristina und spielt dort, sowie in den umliegenden StĂ€dten Konzerte vor seinen zahlreichen Fans aus seinem Geburtsland. Die Kosovaren feiern den Platin-Rapper aus Deutschland wie einen Superstar, sodass sĂ€mtliche Konzerte und Club-Gigs, die er spielt, restlos ausverkauft sind.

In einem Artikel titelte das kosovarische Magazin „InfoKosova“ nun jedoch, dass der 25 jĂ€hrige sich vor einem Auftritt geschlagen haben soll: „Wenige Stunden vor dem Konzert, Azet in einer massiven SchlĂ€gerei in Pristina verwickelt“

Laut Bericht sollen sich mehrere Personen an der vermeintlichen SchlÀgerei, die auf dem Parkplatz von Azets Hotel stattgefunden haben soll, beteiligt haben. Die Angreifer waren ebenfalls GÀste des Hotels und lösten laut Artikel einen Polizei-Einsatz aus.

Azet

Nun gibt es das erste Statement von Azet, bei dem er sich direkt zu den GerĂŒchten um die SchlĂ€gerei Ă€ußert. Der Dresdner meldet sich mit einer Videobotschaft bei seinen Fans und macht sich mit ironisch darĂŒber lustig, dass behauptet wurde, er sei verprĂŒgelt worden. Wie in dem Video zu sehen ist, hat der KMN-Member nĂ€mlich keinen Kratzer abbekommen!

Hier seht ihr es

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklĂ€rst du sich damit einverstanden.

Schließen