Advertisement

Das Raptastisch Buch ist da!

– Von Apache 207 bis Zuna –
alles, was deine Deutschrap-Helden lieber verschweigen würden

Farid Bang mit dem härtesten Diss aller Zeiten gegen Shindy!

Farid Bang

Viele dachten nach der großen EGJ-Trennung, dass nun auch Kollegah und Farid Bang von den ehemaligen Membern des Berliner Labels ablassen und ihr Beef nun abgeschlossen sei. Zuletzt wurde diese Annahme zudem noch bekräftigt, als Farid Bang öffentlich bekanntgab, Bushido nicht mehr dissen zu wollen.

Shindy Diss

Nun werden die Fans des JBG-Duos jedoch eines besseren belehrt! Völlig aus dem Nichts haut Farid Bang auf dem aktuellen Snippet zu „Platin war gestern“ den wohl heftigsten Diss gegen Shindy raus, den es jemals gegeben hat! Eine ganze Passage seines Parts widmet er er dem ehemaligen EGJ-Rapper und nimmt darin erneut Bezug auf den vermeintlichen Überfall auf den 28 jährigen, bei dem dieser aus seinem Auto gezogen wurde.

Der Banger umschreibt haarklein, was er mit Shindy anstellt und zeichnet dabei ein ziemlich brutales Bild – so hart wurde der Bietigheimer bisher noch nie gedisst! Zusätzlich dazu beinhaltet das Snippet noch viele weitere Disses.

Hier könnt ihr den Song-Text lesen:

„Ich werde Shindy wegen Raubmotiv aus dem Auto ziehen
3 Stunden später liegt der Hund bei der Autopsie
Sie fanden sein Kadaver mit Tesafilm am Mund
ihn haben mehrere gebumst, laut dem DNA Befund
Kollegah zog die Leiche aus dem Kofferraum des Porsches
die wir anschließend im Keller des Gossenhaus‘ entsorgten
Shindy verlässt die Welt als Opfer von Sexual-Gewalt,
man findet seinen rechten Arm im Wald, ca. 6 Jahre nach Fall
Es geht direkt zum Staatsanwalt, er wurd‘ mit Chloroform betäubt
an deiner Hand nur zwei Finger, wie beim Logo von ‚The Voice’“

Hier könnt ihr das Snippet hören