Pöbel-Redakteur gibt stolz zu: „Hier beleidige ich Capital Bra!“

Vorgeschichte

Wieder einmal hat es Capital Bra geschafft, das Thema Nr. 1 in den deutschen Rap-Medien zu werden. Meistens sind es Rekorde, die er bricht, die für seine Präsenz in den Medien sorgen, doch dieses Mal ist es ganz ungewollt.

Das junge EGJ-Mitglied wurde nämlich zur Zielscheibe eines Redakteurs auf der Seite „rp-online.de“. Der Redakteur schoss in seinem Bericht stark gegen den Berliner und seine Fans, die er nach eigenen Angaben nicht verstehen könne, wieso sie Capital Bra feiern würden.

Beleidigung

Interessant ist, dass der Redakteur scheinbar diesen Artikel mit der Absicht verfasst hat, Capital Bra zu beleidigen. Auf Twitter schreibt Sebastian Dalkowski nämlich stolz: „Hier beleidige ich einen Berliner Rapper und seine Fans.“

Ob das nur ein schlechter Witz sein soll, oder ob es ernst gemeint ist, kann man nicht genau sagen. Schließlich kann eine öffentliche Beleidigung durchaus rechtliche Konsequenzen mit sich ziehen.

„Disses“ gehören zwar zum Rap dazu, allerdings sind diese Art von Beleidigung für einen Rapper „normal“ und „fair“, da sie in derselben Form wieder zurückschießen können. So bleibt Capital Bra nur der Weg über Social Media übrig und das scheint den Redakteur ziemlich einzuschüchtern.

Hier seht ihr den Beitrag:

Sebastian Dalkowski via Twitter

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen