Capital Bra greift einen Nazi in Chemnitz an!

Chemnitz

Jeder, der sich in den vergangenen Wochen nicht vollkommen von der Außenwelt abgekapselt hat, dürfte von den massiven Demonstrationen und Aufmärchen in Chemnitz in den letzten Tagen gehört haben. 6000 Menschen folgten einem Aufruf der rechtspopulistischen Initiative „Pro Chemnitz“ und demonstrierten am Karl Marx-Monument in der sächsischen Stadt. Unten den Demonstranten waren Tausende Anhänger rechter Ideologien, die sich unter dem Vorwand einer Friedens-Demo auf die Straße stellten, Journalisten angriffen und Hetze verbreiteten.

65.000 Menschen

Als Reaktion auf die große Anzahl Rechtsgesinnter, die sich in Chemnitz versammelten, starten mehrere Musiker und Künstler die Aktion „Wir sind mehr“. In vielen deutschen Städten demonstrierten tausende Menschen gegen Nazi-Ideologie und für Frieden. Höhepunkt der Aktion war das große Konzert in Chemnitz, bei dem 65.000 Menschen zeitgleich vor Ort waren und bewiesen, dass Neo-Nazis und Flüchtlingsgegner bei weitem nicht die Mehrheit der Deutschen darstellen.

Capital Bra

Nun schaltet sich auch Capital Bra ein und bekennt klare Haltung. Der Berliner hält sich zumeist fern von politischen Äußerungen, da er eigener Aussage nach Rapper und kein Politiker ist. Dennoch nutzte er bereits mehrfach Gelegenheiten bei TV-Auftritten oder im Netz, um sich gegen Nazis auszusprechen.

Einen sogenannten „Demonstranten“, der in Chemnitz den verbotenen „Hitlergruß“ zeigte, bezeichnet der 23 jährige nun in seiner Instagram Story als „Hund“. Bis zu 600.000 Menschen verfolgen seine Storys täglich, womit seine Meinung eine große Wirkung haben kann.

Hier seht ihr es

Capital Bra

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen