Video aufgetaucht – Bonez MC beim koksen erwischt?

Kokain

Seit heute haben Bonez MC und Raf Camora das quasi Unm√∂gliche geschafft und zum ersten Mal in beider Karrieren die Nummer Eins der Single-Charts erreicht. Nachdem die Singles „500 PS“ und „Risiko“ knapp daran vorbei schrammten und sich jeweils auf Platz 2 positionierten, steht die dritte Auskopplung aus „Palmen aus Plastik 2“ endlich auf der Pole Position.

Besonders bemerkenswert – der erste Nummer 1-Song der beiden hei√üt „Kokain“. Damit bringen die Platin-Musiker nicht nur die Charts an sich, sondern auch die Radiostationen des Landes in Bedr√§ngnis. Da kein Radiosender den ersten Platz der Singlecharts boykottieren kann, sind die Stationen nun gezwungen den Song mit dem kontroversen Titel zu spielen und vorzuspielen.

Bonez MC

Schnell nach Release wurden Vorw√ľrfe laut, dass der Track die Droge verherrlicht und die H√∂rer dazu verleiten k√∂nnte, Kokain zu konsumieren. Bonez MC konterte dies, indem er erkl√§rte, dass der Track f√ľr Dealer und nicht f√ľr Konsumenten gedacht ist. Seiner Aussage nach, ist nur der Handel mit Koks gut, nicht aber der Konsum. Ob das Argument den Radiostationen weniger unangenehm ist, d√ľrfte fraglich sein.

Nun hat jedoch Bonez MC selbst ein Video ver√∂ffentlicht, das seiner eigenen Erkl√§rung widerspricht. In seiner Instagram Story ist zu sehen, wie eine anderen Person mithilfe einer Art Kreditkarte eine Bahn aus einer wei√üen Substanz zieht. Dies ist charakteristisch f√ľr den Konsum von Kokain oder Amphetamin.

Der Hamburger filmt einen Polizeiwagen, der nur wenige Meter daran vorbeifährt und schwenkt kurz darauf auf die Person mit der vermeintlichen Droge. Ob der Rapper sich hier nur einen Scherz mit der Justiz erlaubt? Oder sollten die gezeigten Szenen womöglich gar nicht im Netz landen?

Hier seht ihr das Video

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm√∂glichen. Wenn du diese Website ohne √Ąnderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl√§rst du sich damit einverstanden.

Schließen