5.500 Euro Strafe – Schwesta Ewa hat Redeverbot!

Hintergrund

Schwesta Ewa kündigte vor einigen Tagen an, dass sie am Sonntag Abend auf Instagram live gehen würde und ihren Fans einige Informationen zu einem neuen Skandal verraten wollte. Diese hätte sie per Insta-Story nicht machen können, da es sonst zu viele Story-Einträge gewesen wären.

Bereits in der Vergangenheit sorgte die Polin für mächtig Wirbel, als sie in einem ihrer Live-Streams über vermeintliche s*xuelle Übergriffe in einer JVA sprach. So hätten sich weibliche Insassen das Leben genommen, da sie s*xuellen Übergriffen zum Opfer gefallen seien.

Anwalt

Für diese durchaus gravierenden Anschuldigungen bekam Schwesta Ewa zwei Anzeigen und musste insgesamt 5.500 Euro zahlen. Dies nahmen ihre Anwälte als Begründung und empfohlen der AoN-Rapperin die Sonntags-Live-Session lieber zu unterlassen, damit sie nicht noch mehr Anzeigen bekommt.

Den Skandal möchte die Rapperin scheinbar dennoch aufdecken. So schreibt sie auf Instagram, dass sich ihre Fans nur noch einen Monat gedulden sollen. Worüber die 34-Jährige sprechen möchte, weiß man leider noch nicht. Fest steht jedoch, dass es erneut in dem Ausmaß ist, dass die Rapperin für diese vermeintlichen Enthüllungen Anzeigen erhalten könnte.

Hier seht ihr den Beitrag aus der Instagram-Story von Schwesta Ewa:

Schwesta Ewa via Instagram Story

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen