Suge Knight Jr. behauptet, dass Tupac geklont wurde!

Suge Knight Jr.

Seit einigen Wochen treibt Suge Knights Sohn sein Unwesen in den sozialen Medien und behauptet unentwegt, dass die Rap-Legende Tupac Shakur im Jahre 1996 nicht ermordet wurde, sondern in Wahrheit überlebt hat und sich aktuell in Malaysia befindet. Nun veröffentlichte der Sohn von Tupacs Manager ein Statement auf Spotify, in dem er eine unfassbare Theorie aufstellt:

„Das Foto vom schwarzen BMW, in dem Tupac angeblich erschossen wurde. Es ist sehr berühmt, weil es angeblich die letzte Szene in seinem Leben zeigt. Doch die Wahrheit ist: Er saß gar nicht selbst nicht in dem Auto! Nur mein Vater Suge Knight saß drin, er sollte in dieser Nacht von den Illuminaten ermordet werden.

Statt Tupac saß ein Klon neben meinem Dad im BMW, Menschen werden ja seit 1987 geklont. Dieser Klon wusste vorher nicht, dass er sterben würde. Er wurde getroffen, obwohl er versuchte, durch das Dach des Autos zu entkommen. Das ist die Wahrheit, meine Familie lügt nicht. Ich hab es nur satt, nicht die Wahrheit zu sagen.“

Was denkt ihr – wurde Tupac tatsächlich geklont oder möchte der Sohn des inhaftierten Managers nur Kapital aus seinen Behauptungen schlagen? Das Klonen ist theoretisch möglich, wurde allerdings noch nie offiziell bei einem Menschen durchgefĂĽhrt. Dass der Klon des Rappers genauso aussieht wie die Rap-Legende ist allerdings allein schon aufgrund des Altersunterschieds nicht möglich. Selbst bei Tieren leiden Klone oft an Krankheiten, die es ihnen kaum ermöglichen, älter als ein paar Jahre zu werden.

Hier könnt ihr die Erklärung anhören

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

SchlieĂźen