Bushido vs. Arafat – Fler positioniert sich eindeutig!

Beef

In den vergangenen Wochen wurde klar, dass die schwerwiegenden Differenzen zwischen EGJ-Chef Bushido und Maskulin-CEO Fler noch lange nicht aus der Welt geschafft worden sind. Mehr noch – und k├Ânnte schon sehr bald ein offener Beef zwischen den Berliner Urgesteinen bevorstehen! Auf seinem Album „Mythos“ machte Bushido den Anfang und beleidigte das Maskulin-Camp hart:

„Magen leer, Hungersnot, Goldplatte, ÔÇ×Wetten, dass..?ÔÇť
Aggressiv, unter Strom, Mordwaffe, Zellentrakt
Attackier‘, Schmetterling, stichfest, Rasputin
CCN, Ghettoking, Inzest, Maskulin“

Fler reagierte erst auf Twitter mit einem lachenden Emoji auf die Zeile, sp├Ąter deutete er dann in einem Livestream an, dass der 40 j├Ąhrige auf seiner n├Ąchsten Single gedisst werden k├Ânnte:┬áÔÇ×N├Ąchste Single kommt bald. Die n├Ąchste Single hei├čt ÔÇÜKeinen wie michÔÇś. Vielleicht k├Ânnt ihr an dem Titel schon herauslesen, wen wir da ansprechen wollen und wem ich da bisschen was zur├╝ckzahle. Sehr pers├Ânlicher Song, aber halt auch geilen Bounce.ÔÇť┬á(Hier nachlesen)

Positioniert

Nun ver├Âffentlichte der 36 j├Ąhrige zudem noch 2 Instagram Stories, aus denen eindeutig hervorgeht, auf wessen Seite er nach der gro├čen Trennung zwischen Bushido und Arafat Abou-Chaker steht. W├Ąhrend er sich mit der Notrufnummer „110“ nur ├╝ber Bushido lustig macht und ihm vorwirft, zur Polizei zu gehen, erkl├Ąrt er auf der anderen Seite, dass er nach wie vor mit Arafat in Kontakt steht.

Hier seht ihr die Stories

Fler ├╝ber Bushido
Fler an Arafat Abou-Chaker

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm├Âglichen. Wenn du diese Website ohne ├änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl├Ąrst du sich damit einverstanden.

Schlie├čen