„Ich würde Khabib umboxen – ich bin gut in Form!“

McGregor vs Nurmagomedov

Es war eine spektakuläre Nacht für MMA-Fans auf der ganzen Welt – vor einem Millionenpublikum rang Khabib Nurmagomedov seinem Herausforderer äußerst dominant den Sieg ab und beherrschte McGregor nicht nur im Faustkampf, sondern zeigte auch eindrücklich, wie man als Ringer im Oktagon bestehen und siegen kann. Der gebürtige Russe aus Dagestan zwang den Iren mit einem gekonnten Griff in der 4. Runde zur Aufgabe und verteidigte so seinen Titel.

Was jedoch seitdem geschehen ist, trifft den Sport schwer. Während UFC-Star McGregor nach dem Kampf seine Gage in höhe von mindestens 2 Millionen US-Dollar erhalten hat, warte Khabib nach wie vor auf sein Geld. Auch sein Titel könnte ihm aberkannt werden, sollte die Strafe für seine Attacke gegen McGregors Lager länger als 1 Jahr ausfallen.

Deutsche Rapper

Fast jeder deutsche Rapper reagierte auf den 27. Sieg in Serie für Khabib und fast alle stellten sich auf die Seite des 30 jährigen. Lediglich eine handvoll Musiker konnte nach den Ausschreitungen kein Verständnis für den Russen aufbringen. Bass Sultan Hengzt beleidigte den siehreichen Kämpfer sogar am Tag nach dem Kampf.

Nun stellt sich der nächste deutsche Rapper gegen Nurmagomedov – Hustensaft Jüngling erklärt in seiner Instagram Story vollmundig, den Russen leicht ausknocken zu können. Da er selbst gut in Form sei und man ihn unterschätzen würde, könne er dem MMA-Champion mit ein paar Haken umhauen. Was denkt ihr, nimmt der 21 jährige seinen Mund zu voll oder könnte er tatsächlich einen trainierten Athleten besiegen?

Hier seht ihr es

Hustensaft Jüngling über Khabib

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen