Bis zu 5 Jahre Knast – Animus Ă€ußert sich zu den Ermittlungen der Kriminalpolizei!

Strafverfahren

Erst vor 3 Tagen berichteten wir darĂŒber, dass Animus von der Kriminalpolizei vorgeladen wurde. Auf Instagram veröffentlichte Animus zunĂ€chst ein Bild von dem Polizei-Schreiben, hat jedoch wichtige Informationen unkenntlich gemacht. Es war jedoch erkennbar, dass ihm vorgeworfen wird gegen den Paragraphen 90 a StGB verstoßen zu haben.

Dabei handelt es sich um den Paragraphen „§ 90a StGB Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole“, womit dem Rapper scheinbar eben die Verunglimpfung des Staates wegen seiner Texte vorgeworfen wird.

„Malcolm X“

In einem neuen Video auf Instagram bestĂ€tigt der Rapper, dass er bis zu 5 Jahre in den Knast wandern könnte, sollte er zur Höchststrafe vom Richter verurteilt werden. Außerdem verrĂ€t noch den Titel des Tracks, wegen welchem er von einem Polizeibeamten angezeigt wurde.

Da es eine laufende Ermittlung ist, darf Animus nicht viel zum Verfahren sagen. Er gibt an, dass es bei dieser Anzeige um eine Zeile auf dem Track „Malcolm X“ geht. Welche Zeile es genau ist, scheint er nicht verraten zu dĂŒrfen. Schaut man sich jedoch die Lyrics zum Track an, dann fallen folgende Zeilen besonders auf:

„Ich spuck‘ auf die Politiker im Bundestag/
Denn fĂŒr sie sind wir unsichtbar/“

und

„Denn Menschenleben sind in Deutschland fĂŒr Regierung’n/
Unter GebÀudesanierung und Steuerhinterziehung/
Auch Merkel macht Millions, Trump macht Millions/
WĂ€hrenddessen sterben durch ihre Waffe paar Millions/“

Hier seht ihr das Video:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklĂ€rst du sich damit einverstanden.

Schließen