Capital Bra rastet aus: „Wenn ich eure M├╝tter in den Mund f*cke!“

Allein

Am gestrigen Freitag ver├Âffentlichte Capital Bra sein f├╝nftes Solo-Album „Allein“ ├╝ber sein altes Label Team Kuku. Nach seiner Vers├Âhnung mit Manager Drilon und Co. hat er damit auch die vertraglichen H├╝rden nach seinem Weggang ├╝berwunden und darf ganz offiziell Alben ├╝ber Bushidos Plattenfirma Ersguterjunge releasen.

Das Album hatte eine eher untypische Promophase, da bis 2 Tage vor Release wohl noch nicht klar gewesen ist, ob es ├╝berhaupt erscheint. Trotz ausschlie├člich digitalem Release l├Ąuft „Allein“ sehr erfolgreich an und wird wohl nur mithilfe von Streaming eine hohe Chartposition erreichen k├Ânnen. Mit „Roli Glitzer Glitzer“ befindet sich bereits eine Nummer 1-Single auf der Platte

Hate

Die Fans nehmen die neue Musik des 23 j├Ąhrigen Rekord-Rappers also gut anzunehmen. Trotzdem kommt auch dieses Release nicht ganz ohne Hate aus. Das Magazin Noizz hat einen Bericht verfasst, in dem 15 Textstellen aus „Allein“ mehr oder weniger satirisch aufgegriffen werden. Auch wenn der Artikel sich nicht per se b├Âswillig liest, ist die Autorin an einer Textstelle ├╝ber das Ziel hinaus geschossen.

Aus der Zeile: „ÔÇ×Wer will Beef? Bra, wir f*cken eure M├╝tter (ja). Mit ekelhafte Syrer und Enkeltrickbetr├╝ger (hahahaha)ÔÇť,┬áschlie├čt die Redakteurin, dass Capital Bra Syrer als ekelhaft bezeichnet. Dar├╝ber regt sich der Rapper in seiner Instagram Story m├Ąchtig auf, da sein Satz offenbar bewusst falsch verstanden wurde, um ihm ein falsches Zitat in den Mund zu legen. Bis jetzt haben rund 2000 Fans die Seite von Noizz gest├╝rmt und ihrem ├ärger ├╝ber diesen Bericht Luft gemacht.

Hier seht ihr den Post

Capital Bra

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm├Âglichen. Wenn du diese Website ohne ├änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl├Ąrst du sich damit einverstanden.

Schlie├čen