Ufo361 hört auf – Tiffanys Herz wurde gebrochen

Karriereende

Letzten Samstag hieß es ganz offiziell Abschied nehmen – die große „VVS“-Tour von Ufo361 nimmt nach dem Abschlusskonzert in Berlin ein Ende und damit auch die Rap-Karriere des Berliners Musikers, der diesen Schritt bereits vor Monaten ankĂŒndigte und nach wie vor nicht davon abgewichen ist. Nach vielen GerĂŒchten hat er NĂ€gel mit Köpfen gemacht.

Auf der BĂŒhne in Berlin befand sich ein riesiges Schwarz-Weiß Foto des Rappers vor dem Blumen positioniert wurden. So wie man es von Beerdigungen, vor allem im Amerikanischen Raum, kennt. Die Fans bastelten Plakate mit Aufschriften wie „RIP Ufo361“ und kamen ganz in schwarz gekleidet auf das Konzert des 30 jĂ€hrigen.

Vor einigen Tagen hat der Berliner ein letztes Abschieds-Video auf seinen KanĂ€len veröffentlicht und sich nochmal emotional von seinen Fans verabschiedet. Dabei verdrĂŒckt der Rapper sogar ein paar TrĂ€nen. Mit fast 1,5 Millionen Views in nur 5 Tagen bewiesen die Fans von Ufo erneut, dass sein Karrieende sie bewegt.

Tiffany

Auch an Tiffany scheint das Karriereende ihres Mannes nicht spurlos vorbeigegangen zu sein. Immer wieder schrieb die geheimnisvolle Berlinerin, dass sie eigentlich nicht möchte, dass Ufo seine Karriere aufgibt. Das trauernde Emoji und das Emoji mit dem gebrochenen Herzen tauchten zuletzt vermehrt in ihrer Story auf. Jetzt deutet sie sogar an, ihn zum weitermachen ĂŒberreden zu wollen! Ob er bei soviel Trauer die Sache tatsĂ€chlich durchzieht? Oder wird er eurer Meinung nach doch wieder rappen?

Hier seht ihr den Post

Tiffany

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklĂ€rst du sich damit einverstanden.

Schließen