Samra arbeitete scheinbar 3 Jahre an „Cataleya“

Cataleya

Bushidos „Rohdiamant“ ist ganz offiziell zu einem funkelnden Diamanten geworden! EGJ-Signing Samra zeigt mit seiner neuesten Video-Auskopplung zu „Cataleya“, das ursprĂĽnglich auf seiner „Rohdiamant“-EP in Bushidos „Mythos“-Box gelandet ist, was er drauf hat und wie gut seine Songs auch ohne den Support von Bushido und Capital Bra ankommen.

Innerhalb von nicht einmal 5 Tagen steht das Musikvideo bei 3 Millionen Views und die Spotify-Version bei bärenstarken 2,5 Millionen Streams. Labelchef Bushido gab bereits preis, dass der Song in den Sondertrends von Montag auf dem ersten Platz der Singlecharts steht. Dies wäre seine erste Nummer 1-Platzierung als Solo-Künstler und eine riesige Steigerung zu seinen vorherigen Singles.

3 Jahre

Dem Berliner scheint dabei schon seit langer Zeit klar gewesen zu sein, dass er einen waschechten Hit hat. Denn schon vor 3 Jahren veröffentlichte der damals noch weitgehend unbekannte Samra eine Hörprobe zu der Single. Damals noch mit anderem Instrumental und anderem Text.

Der Newcomer veröffentlichte diese ursprĂĽngliche Version jedoch nicht, sondern schliff weiter an dem Song. Durch das auĂźergewöhnliche Song-Konzept und den Beat von Bushido wurde auch diese Idee – ebenso wie Samra selbst – zu einem Diamanten. Ăśber 3 Jahre an einem Song zu arbeiten und ihn nicht voreilig rauszuhauen, dĂĽrfte wohl eine Qualität sein, die nicht viele Newcomer besitzen!

Hier hört ihr die alte Hörprobe

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

SchlieĂźen