Gekaufte Likes – Farid Bang mischt sich ein!

Seit der großen Kontroverse um die umstrittene „Auschwitz-Zeile“ von Farid Bang, haben der Banger und die AfD-Politikerin Alice Weidel ein ganz besonderes Verhältnis zueinander. Weidel forderte, dass der Deutsch-Marokkaner einen Integrationstest machen solle und – sofern er ihn nicht besteht – als Konsequenz aus Deutschland abgeschoben werden müsse.

Der Düsseldorfer schoss in der Folge mehrfach gegen die Co-Vorsitzende der AfD, machte ihr Datingangebote und machte sich immer wieder über die 39 jährige lustig. Dies ging soweit, dass Weidel juristische Schritte gegen den Rapper und Labelchef prüfen ließ.

Gekaufte Likes

Jetzt dreht Raf den Spieß jedoch um und kommentiert einen Skandal, in dem die Politikerin zurzeit verwickelt ist. Alice Weidel steht zurzeit in der Kritik, da sie erst dubiose Spenden von offenbar 130.000€ aus dem Ausland erhalten hatte und danach damit Likes für ihre sozialen Medien gekauft habe, um ihren Online-Wahlkampf anzukurbeln.

Der Banger macht sich über sie lustig und erklärt, dass bei der AfD angetäuscht wird. Zurzeit sorgt der Rapper mit dem Hashtag „niemalsantäuschen“ für Gesprächsstoff und fordert damit alle Rapper und Influencer heraus. Wer sich als etwas ausgibt, was er nicht wirklich ist, hat dieser Logik nach „angetäuscht“.

Hier seht ihr den Post

Farid Bang über Alice Weidel

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen