Ufo361 rappte schon vor 4 Jahren über seinen Tod!

Karriereende

Anfang des Monats hieß es ganz offiziell Abschied nehmen – die große „VVS“-Tour von Ufo361 nimmt nach dem Abschlusskonzert in Berlin ein Ende und damit auch die Rap-Karriere des Berliners Musikers, der diesen Schritt bereits vor Monaten ankündigte und nach wie vor nicht davon abgewichen ist. Nach vielen Gerüchten hat er Nägel mit Köpfen gemacht.

Auf der Bühne in Berlin befand sich ein riesiges Schwarz-Weiß Foto des Rappers vor dem Blumen positioniert wurden. So wie man es von Beerdigungen, vor allem im Amerikanischen Raum, kennt. Die Fans bastelten Plakate mit Aufschriften wie „RIP Ufo361“ und kamen ganz in schwarz gekleidet auf das Konzert des 30 jährigen.

Vor einigen Tagen hat der Berliner ein letztes Abschieds-Video auf seinen Kanälen veröffentlicht und sich nochmal emotional von seinen Fans verabschiedet. Dabei verdrückt der Rapper sogar ein paar Tränen. Mit fast 1,5 Millionen Views auf das Video bewiesen die Fans von Ufo erneut, dass sein Karrieende sie bewegt.

Tod

Dabei scheint die ganze Aktion von langer Hand geplant zu sein. Denn bereits vor mehr als 4 Jahren war für Ufo361 klar, dass er sein Karriereende ganz groß aufziehen wird. Im Song „Dörty“, der auf seiner EP „Bald ist dein Geld meins“ veröffentlicht wurde, droppt er eine Zeile in der er sagt, dass er lieber sterben würde, als aufhören zu rappen.

Hier seht ihr die Lyrics

Ufo361 Dörty

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen