In nur 5 Stunden – ├ťber 150.000 Abonnenten entfolgen Hustensaft J├╝ngling

Entt├Ąuschung

Wer bereits auf den Youtube-Kanal vom Spa├črapper Hustensaft J├╝ngling geschaut hat, d├╝rfte es bereits gesehen haben. Der Berliner Rapper und seine Freundin haben wie von vielen erwartet keinen echten P*rno ver├Âffentlicht. Stattdessen wurde ein neuer Song mit dem Namen „P*RN*“ released, der zwar einige recht hei├če Szenen beinhaltet.

Wer jedoch knallharte Action erwartet hat, der d├╝rfte ziemlich entt├Ąuscht sein. Dass die Entt├Ąuschung ├╝ber das hochgeladene Video riesig ist, erkennt man an der Bewertung des Videos. Obwohl das Video bei starken 570.000 Aufrufen ist, war die Resonanz so schlecht, dass die Like- und Dislike-Anzeige deaktiviert wurde.

Abonnenten

Doch das ist nicht der einzige Indikator f├╝r die Entt├Ąuschung der Fans. In den Kommentaren sammelten sich w├╝tende Fans, die den Rapper verbal angegriffen und sich dabei durchaus nicht zur├╝ckgehalten haben.┬á Auch die Zahl der Abonnenten sinkt in einem immens schnellen Tempo.

W├Ąhrend der Rapper vor 5 Stunden auf Instagram noch bei ca. 310.000 Abonnenten war, sind es mittlerweile nur noch 206.000! ├ťber 100.000 Abonnenten verlor der Rapper also alleine auf Instagram. Auch bei YouTube sind es schon ca. 50.000 Abonnenten die fliehen.

Seid ihr dem Rapper auch auf den Leim gegangen, oder habt ihr dies von Anfang an erwartet? Hier seht ihr den aktuellen Abonnenten Z├Ąhler:

Aktuelle Abonnenten Anzahl

Hier seht ihr das „angek├╝ndigte Video“:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm├Âglichen. Wenn du diese Website ohne ├änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl├Ąrst du sich damit einverstanden.

Schlie├čen