Capo bei Auftritt in Brand gesteckt!

Auftritte

Von der Bühne fallen, stolpern oder den Text vergessen – dies alles sind Horrorvorstellungen für jeden Künstler, der regelmäßig auf der Bühne steht. Echte Profis überspielen solche Dinge gekonnt und lassen sich einen Fehltritt nicht anmerken. Doch bei dem Vorfall, den der Frankfurter Rapper Capo gestern erleben musste, wären wohl nur die Wenigsten cool geblieben!

Feuer

Selbst nach dem Ende seiner großen „Alles auf Rot“-Tour vor ein paar Tagen gibt es keine Pause für Capo. Gestern war er beim „Rap City“-Festival in Zürich am Start und stand zwischen Deutschrap-Giganten wie Nimo, Olexesh und Luciano auf der Bühne.

Während bei den Auftritten seiner Kollegen alles glatt lief, sorgte Capo für einen echten Schockmoment. Als er mitten in seiner Performance an den vorderen Rand der Bühne schritt, ging plötzlich eine Feuerfontäne los. Das Feuer traf den rechten Arm und die Hand des Rappers und sorgte dafür, dass das gesamte Publikum aufschrie.

Capo wich direkt zurück und klopfte die Flammen von seiner Kleidung weg. Als klar war, dass er nicht brennt, beruhigte er sein Team. Danach ging er trotz des Vorfalls wieder auf der Bühne ab und lieferte den über 2000 Zuschauern eine Show ab!

Hier seht ihr das Video

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Nichtmal dieses Feuer ? konnte mich gestern Bremsen Madaffakkk!!!?? #dankezürich #capo #mannunterfeuer #unstoppable GGNIMG

Ein Beitrag geteilt von CAPO (@capo) am

Raptastisch PlusJetzt Raptastisch Plus abonnieren

✔️ Keine Werbung

✔️ kürzere Ladezeiten

✔️ Keine Pop-Ups

✔️ Kommentarfunktion