6ix9ine: „Lasst mich raus, ich habe viel Geld und Glaubwürdigkeit“

Knast

Am 18. November 2018 wurde der Rapper 6ix9ine verhaftet und vorerst ins Gefängnis gesteckt. Wie die meisten von euch wissen dürften, werden dem Rapper einige Straftaten vorgeworfen, welche Tekashi69 durchaus lebenslänglich hinter Gittern bringen und seine Musik Karriere frühzeitig beenden könnten.

Es wurden bereits Fotos und Videos der Überfälle, an denen Tekashi69 beteiligt gewesen sein soll, als Beweismittel von der FBI bereitgestellt. Auf diesen Fotos und Videos war 6ix9ine überall zu sehen, was in Amerika als Beweis für seine Angehörigkeit zu den kriminellen Gangs ausreicht. Bei einer Hausdurchsuchung wurden außerdem Schusswaffen gefunden, darunter auch Sturmgewehre.

Kaution

Dies lässt die Situation für den 22-Jährigen durchaus kritisch erscheinen. Frühere Anfragen auf Kaution wurden bisher vom Richter abgelehnt, weswegen der US-Rapper sich immer noch in Haft befindet. Nun hofft Tekashi69 darauf, dass 1,5 Millionen US-Dollar und ein Hausarrest in seiner Villa den Richter umstimmen könnten.

Außerdem wolle er seinen Reisepass abgeben, damit sich die Justiz sicher sein kann, dass er nicht das Land verlässt. Dieses Angebot wolle man dem Richter im Januar 2019 vorstellen, sagte der Anwalt gegenüber dem Online-Magazin TMZ.

Hier seht ihr den Beitrag:

TMZ

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen