Bonez MC äußert sich zum aktuellen Skandal um Gzuz

Fahrerlaubnis

Heute Morgen kamen Berichte auf, nach denen Gzuz erneut Stress mit den deutschen Behörden hat. Die Hamburger Morgenpost berichtete, dass der Rapper bei der Verkehrspolizei auffällig wurde und deshalb seine Fahrerlaubnis entzogen wurde: „Weil er der Verkehrspolizei aber offenbar immer wieder Arbeit machte, nun die neue Entwicklung: Der Rapper darf den Lappen zwar erst mal behalten, fahren aber nicht mehr. Seine Erlaubnis ist ihm entzogen worden.“

Gzuz

Gzuz äußerte sich kurz darauf zu dem Thema und erklärte, dass die Informationen der Meldung nicht richtig seien, Zwar wurde ihm seine Fahrerlaubnis tatsächlich entzogen, jedoch nicht aufgrund eines Fehlers von ihm. Der 30 jährige meint, dass er nichts Falsches getan habe und man ihm seinen Lappen nur aufgrund seiner Vergangenheit abgenommen hat:

„Das was ihr schreibt ist nur was die Leute wollen. Ich hab nichts gemacht außer Gewaltstraftaten von 2010. (..) Also nur noch mal zum Verständnis. Mit wurde die Fahrerlaubnis nicht abgenommen, weil ich in Besitz meiner Fahrerlaubnis irgendeinen Fehler begangen habe, sondern nur weil die Führerschein-Aufsichtsstelle herausbekommen hat, dass ich vorher ein Gewalttäter war.“

Bonez MC

Jetzt spricht auch Bonez MC über das kontroverse Thema. Seiner Ansicht nach ergibt die Aktion keinen Sinn, da er zum Zeitpunkt seiner Straftaten noch nicht einmal einen Führerschein gehabt hat.

Damit ist Sa4 aktuell übrigens der einzige 187-Rapper, dem es erlaubt ist, ein Auto zu fahren.

Hier seht ihr die Ansage

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen