Ghostwriting von Kollegah – deutscher Rapper gibt alles zu!

Kollegah

Der D√ľsseldorfer Rapper Kollegah ist vieles – Gesch√§ftsmann, Investor, Labelchef, Motivations-Guru, Fitnessberater, Autor und Musiker. Vor allem ist er jedoch ein begnadeter Lyriker. Die komplexen Reimstrukturen, abgedrehten Wortspiele und aberwitzigen Vergleiche des „Bosses“ sind mittlerweile legend√§r.

Trotz der schier grenzenlosen Kreativit√§t des 34 j√§hrigen dementierte er im Laufe der Jahre immer wieder die Texte anderer Rapper geschrieben zu haben. Obwohl er bekannterma√üen „mehr Punchlines als die Bibel Seiten“ im petto hat, waren ihm die eigenen Lines zu Schade um sie f√ľr Geld an Rapper zu verkaufen.

Ghostwriting

Aber so ganz stimmt das nicht! In einem Interview bei Rap.de verriet Kollegahs fr√ľherer Labelkollege¬†Favorite, dass dieser ihm tats√§chlich einmal bei einem Text geholfen hat. 2008 ver√∂ffentlichte der Essener einen Disstrack gegen seinen damaligen Erzrivalen Taichi. Dort hat Kollegah einige seiner Punchlines beigesteuert und Favorite geholfen, den Beef zu gewinnen:

„Als ich jetzt geantwortet habe, habe ich jetzt 3 Strophen mit¬†Kollegah¬†zusammen geschrieben, ich hab die nicht mal alleine geschrieben. Wir haben uns zusammen hingesetzt und machen jetzt den Boss gl√ľcklich, also Slick jetzt in dem Fall.“

Der damalige Disstrack namens „Aktive Sterbehilfe“ wurde f√ľr seine kreativen Punchlines gefeiert und Favorite ging als eindeutiger Sieger vom Platz. Bei seinem aktuellen Diss gegen Kool Savas sieht die Resonanz hingegen ganz anders aus. Unten k√∂nnt ihr den alten und den neuen Diss

Hier ist der Diss mit Kollegahs Lines

Hier seht der neue Diss

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm√∂glichen. Wenn du diese Website ohne √Ąnderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl√§rst du sich damit einverstanden.

Schließen