Kein Geld – Anwalt steigt aus 6ix9ine-Prozess aus

Prozess

Aktuell muss sich US-Superstar 6ix9ine in einem umfangreichen Prozess verantworten und um seine Freiheit bangen. Angeklagt sind der Platinrapper und mehrere Personen aus seinem privaten und geschäftlichen Umfeld. Ihnen werden Mitgliedschaft bei den Nine Trey Gangsters, Raubüberfälle, Drogenhandel und Körperverletzung vorgeworfen.

Der Prozess, bei dem 6ix9ine im schlimmsten Fall lebenslange Haft droht, ist von Beginn an begleitet von Skandalen. So wurde ein Kautionsantrag des Rapstars trotz der angebotenen Zahlung von 1,6 Millionen Dollar vom Gericht abgelehnt. Auf der anderen Seite lehnte der Rapper auch jeden Deal ab, der ihm eine Mitschuld zurechnet. Er und sein Anwalt plädieren nach wie vor auf Unschuldig.

Anwalt

Nun folgt der nächste Skandal in dem vielbeachteten Prozess. Nachdem der ehemalige 6ix9ine Manager Shotti seinen Anwalt seit Ende November nicht bezahlt hat, ist dieser nach Informationen vom Complex Magazin aus dem Prozess ausgestiegen: „It has now been several weeks since that appearance and I still have not received payment“, so der Anwalt.

Shotti ist zusammen mit dem Rapper wegen Schutzgelderpressung angeklagt und soll der vermeintliche Chef der Nine Trey Gangsters sein. Eine Schwächung seiner Verteidigung könnte auch die Position von Tekashi69 erheblich gefährden.

Hier seht ihr die Meldung

Complex Magazine

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen