Anklage wegen Nötigung – Nash ist nicht aufzufinden

Nash

Nash ist mittlerweile der einzige KMN-Member, der noch kein einziges offizielles Album- oder EP-Release auf den Markt gebracht hat. Zudem ist er der KMN-Rapper mit den aller wenigsten Songs online – und trotzdem wird er von vielen KMN-Fans abgefeiert! Dies liegt vor allem daran, dass Nash mit den Songs „Grande“ und vor allem „Meister Yoda“ bereits zwei Hits abgeliefert hat.

Das Musikvideo zu „Meister Yoda“ war eines der ersten Videos der Dresdner Crew, das auf Youtube durch die Decke ging. So wurden viele KMN-Fans erst durch dieses Video auf die Jungs aufmerksam.

Anklage

Doch während alle anderen Mitglieder der Crew schon jeweils ein Solo-Album herausgebracht haben und mit einer EP, bzw einem Kollabo-Album nachlegten, warten die Fans bisher vergeblich auf neue Projekte von Nash. Dies liegt vor allem an den juristischen Problemen, die der 27 jährige nach wie vor hat.

Dem Rapper wird unter anderem vorgeworfen, zusammen mit seinem Bruder und weiteren Personen in Drogengeschäfte verwickelt zu sein. Sein großer Bruder sitzt aufgrund dieses Verfahrens seht langem in Haft und ist Hauptangeklagter in dem Prozess.

Nicht erschienen

Neben diesem Verfahren wird Nash auch eine weitere Straftat zu Last gelegt. Der Musiker droht aktuell eine Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr, weil er einen Zeugen, der im Prozess gegen seinen Bruder aussagen sollte, genötigt haben soll. Laut Anklage soll Nash den Zeugen zu Hause aufgesucht und ihm „gesundheitliche Probleme“ angekündigt haben, wenn er aussagen solle.

Heute sollte er in diesem Prozess vor Gericht erscheinen und seinen Fall verhandeln, war jedoch nicht vorzufinden. Die BILD berichtete über diesen Vorfall: „Der Prozess wegen Nötigung gegen den Rapper wurde auf Februar vertagt, erscheint Nash nicht droht ihm die polizeiliche Vorführung. Eigentlich konnte man vermuten, dass Ali R. reinen Tisch machen würde. Noch am Sonntag teilte er seinen 248 000 Followern auf Instagram mit: „Letztes Jahr war voller Krisen. Dieses Jahr wird sich da raus gekämpft.““

Hier seht ihr die Meldung

Bild.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen