Rapperin bei Attentat ermordet – Sie hinterlässt 6 Kinder

USA

Tragischerweise vergeht kaum Zeit zwischen den Schlagzeilen, in denen berichtet wird, dass in den vereinigten Staaten von Amerika erneut ein Rapper ums Leben gekommen ist. Meistens handelt es sich dabei um Tod durch Fremdeinwirkung.

Der prominenteste Vertreter war XXXTentacion, welcher zu der Zeit einen weltweiten Hype erfahren durfte, welcher nach seinem Tod noch stärker explodierte. Die Täter, bestehend aus 4 Personen, wurden einen Monat nach der Tat von der amerikanischen Polizei entlarvt.

Nina Ross

Nun berichten amerikanische Medien um den nächsten tragischen Todesfall. Die Rapperin und Mutter von insgesamt sechs Kindern aus der Stadt Tampa in Florida wurde in ihrem eigenen Auto kaltblütig erschossen.

Die Polizei in Tampa erklärte, dass die Schießerei kurz vor 23 Uhr stattfand und dass während des Attentats noch ein männlicher Beifahrer mit ihr im Auto saß. Beide Insassen sind verstorben und Nina Ross hinterlasse sechs Kinder, von denen ein Kind gerade mal 2 Monate alt ist.

Die Oma von Nina Ross äußerte sich zu dem Vorfall: „Es ist so schwer für mich und meine Enkelkinder. Es zerreißt mir mein Herz. Kein Kind sollte sowas durchmachen müssen, seine Mutter zu verlieren.“

Ein Beitrag von ihrer Instagram-Seite: