Bonez MC und Raf Camora – Tour-Einnahmen doppelt so hoch wie erwartet

Palmen aus Plastik

Musik ist Geschmackssache und für jeden unterschiedlich. So wird es auf die Frage, wer die beste Rap-Crew in Deutschland ist, mit Sicherheit viele verschiedene Antworten geben. Auf die Frage, wer die erfolgreichste Crew des Landes ist, gibt es jedoch nur eine richtige Antwort: Raf Camora und Bonez MC!

Die Erfolge und Rekorde, die die beiden gemeinsam aufgestellt haben, sind beachtlich. Seitdem sie vor rund 2,5 Jahren das erste Musikvideo der „PaP“-Ära herausbrachten, spielten die beiden knapp 200 Konzerte, holten 36 Mal Gold, 11 Mal Platin und eine Diamant-Schallplatte. Zusätzlich dazu holten die 3 gemeinsamen Releases mehr als 800 Millionen Spotify-Streams und fast dieselbe Anzahl an Youtube-Klicks rein.

Tour

Nun nehmen die beiden das nächste Ziel in Angriff und stellen zurzeit die grüßte Deutschrap-Tour aller Zeiten auf die Beine. Und diesen Fakt beweisen jetzt auch die aktuellen Zahlen. 16bars hat noch einmal neu kalkuliert, wie viel Umsatz die Rapper auf der PaP2-Tour generieren werden. Bisher wurden für 200.000 verkaufte Tickets Umsätze von 8 Millionen Euro erwartet.

Einnahmen

Das Magazin rechnet jedoch vor, dass man bei einer Gesamtauslastung aller Konzert auf 229.600 Tickets kommt und einem Durchschnittspreis von 45€ auf einen Umsatz 13.776.000€ auf der gesamten Tour kommt. In dem Umsatz sind auch Premiumtickets für bis zu 200€ enthalten, weshalb die Rechnung im ersten Moment nicht aufzugehen scheint.

Zusätzlich dazu berechnet das Magazin auch die Einnahmen aus Merchandising-Verkäufe auf Tour. Konservativ kommt man da auf einen Wert von 1,1 Millionen Euro auf der gesamten Tour. Erfahrungsgemäß könnte dieser Wert sogar um das 4- bis 8-fache höher liegen, je nachdem wie viele Merchandise-Artikel die Rapper überhaupt mitnehmen werden. Gerade die 187 Strassenbande ist bekannt dafür Unmengen an Merch zu verkaufen, weshalb diese Schätzung höchstwahrscheinlich noch untertrieben ist.

Insgesamt kommt man dadurch auf einen Wert von rund 15 Millionen Euro, was fast doppelt soviel ist, wie die zuvor erwarteten 8 Millionen Euro. Selbst abzüglich der Kosten von 1,5 Millionen Euro und auch nach Steuern bleibt eine hübsche Summe als Gewinn übrig. Unten seht ihr eine Auflistung aller Spielstätten und die entsprechenden Besucher-Kapazitäten.

(Quelle: 16bars)

Hier seht ihr die Daten

16Bars.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen