Nach Mero, Sero und Brado – Millionen von Klicks bei Fero gekauft

Fake Aufrufe

Erst gestern berichteten wir darüber, dass im Umfeld von Newcomer Mero ein Video innerhalb von 2 bis 3 Stunden unfassbare 6 Millionen Klicks erreicht hatte. Dass diese Zahl bei einem Account mit 200.000 Abonnenten für Skepsis sorgt, ist offensichtlich. Schnell meldete sich Brado zu Wort und gab bekannt, dass jemand seine Seite mit Fake-Aufrufen überfluten würde. Da man als Administrator einer Instagram-Seite nichts dagegen machen kann, kann man lediglich zuschauen, wie die Fake-Aufrufe steigen.

Kurz darauf gaben auch Mero und Newcomer Sero el Mero bekannt, dass ihnen dasselbe passiert ist. Ein Video von Sero, das ohnehin schon bei starken 2 Millionen Aufrufen lag, kletterte innerhalb von Sekunden die doppelte Klickzahl. In einer Ansage wendet er sich direkt an den Hater:

„Hast du nichts besseres zutun oder was? Wir haben mit eigener Arbeit 2 Millionen Klicks erreicht gehabt. (..) 2 Millionen sind schon überkrass. Leider musste so ein miskin uns das versauen, indem er was dazu hackt“

Fero

Und nun ist auch der Letzte im Bunde von den Fakeklicks betroffen. Fero machte vor einigen Wochen mit seiner Single „JaJa“ auf sich Aufmerksam. Dem 18 jährigen gelang direkt der Sprung in die Top 10 der Singlecharts. Nun sprang sein neues Video um rund 2,7 Millionen auf 4,2 Millionen Klicks. Der Newcomer sorgt sich nun darum, dass Instagram ihm wegen dieser Vorgänge womöglich sogar keinen blauen Haken mehr geben wird.

Hier seht ihr die Ansage

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen