Trotz Shindy-Diss auf kommendem Album – Sinan-G mit Botschaft an Shindy

Comeback

Seit rund einem Monat ist Shindy wieder zurück im Rapgeschäft und könnte losgelöst von seinem alten Lager seine Musik produzieren. Eigentlich hat sich der 30-Jährige nie etwas zu Schulden kommen lassen und nur sehr selten andere Rapper und Personen gedisst.

Dennoch hat der Platinrapper keinen leichten Stand in der Szene und wird regelmäßig von beispielsweise Farid Bang gedisst. Der Banger-Chef machte sich regelmäßig über Dinge wie die Star Trek-Frisur lustig oder zog den Bietigheimer lange Zeit für den Überfall auf dessen Wagen auf.

Der Düsseldorfer erklärte zudem, dass Shindy für ihn eine der schlechtesten Personen in der gesamten Szene wäre. Das sah der Essener Rapper Sinan-G offenbar genauso und erklärte in einem Interview, warum er Shindy trotz dessen Trennung von EGJ auf seinem kommenden Album „Jackpott“ dissen wird.

Seinen Angaben nach, habe Shindy zwar nie selbst gegen ihn und seinen Bruder Rooz geschossen, jedoch habe er im Hintergrund gegen ihn gestichelt und die gerappten Disses eventuell sogar geschrieben. Und das obwohl er mit Rooz befreundet gewesen war.

Differenzen geklärt?

Nun überrascht Sinan-G jedoch mit einer Aktion auf Instagram. Wer Sinan-Gs Aktivität verfolgt, der wird mitbekommen haben, dass Sinan-G den aktuellen Beitrag von Shindy mit einem „Gefällt Mir“ markiert hat.

Das kommt überraschend, da Sinan-G zuvor erklärt, dass Shindy auf seinem kommenden Album gedisst wird. Denkbar ist jedoch, dass Shindy und Sinan-G nach der Produktion des Albums die Differenzen beiseite gelegt haben könnten.

Hier seht ihr den Beitrag:

Sinan-G liked Beitrag von Shindy

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen