Vertrag bei EGJ – Bushido und Capital Bra haben sich wohl geeinigt

EGJ-Vertrag

Es gibt endlich Klarheit im Streit zwischen Bushido und Capital Bra. Auch nach der Trennung Capital Bras von Ersguterjunge war die vertragliche Situation des Bratans so, dass er eigentlich nach an die Berliner Plattenfirma gebunden sein müsste. Auch sein Solo-Album „CB6“ sollte nach ersten Informationen in Zusammenarbeit mit EGJ erscheinen.

Von mehreren Seiten lautete es, dass der 24 jährige durch seine Unterschrift noch an Bushido gebunden sein müsste und nur zwei Optionen hätte um raus zu kommen. Laut Staranwalt Christian Solmecke könne er sich entweder rauskaufen oder das Majorlabel Universal Music könne zwischen ihm und Bushido vermitteln. Letztendlich liege es jedoch in der Hand des Labelchefs.

Label

Eine vertrackte Situation – die sich nun völlig überraschend zu entspannen scheint. War vor kurzem noch die Rede davon, dass Capital Bras neues Album „CB6“ über EGJ und Universal Urban erscheinen soll, heißt es auf Amazon nun, dass dessen eigenes Label „Bra Musik“ den Part von Ersguterjunge übernehmen soll.

Übrigens: Die Deluxe Box des Bratans ist nach Bekanntgabe der Boxinhalte auf Platz 1 in allen Kategorien hochgeschnellt. Wenn ihr sehen wollt was drin ist, könnt ihr euch die Box hier ansehen. (Klick)

Hier seht ihr es

Capital Bra – CB6 am Amazon

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen