Wegen fehlender Unterschrift -Nashs Bruder ist wieder auf freiem Fuß

Hintergrund

Viele von euch dürften vergangenes Jahr mitbekommen haben, dass Nashs Bruder Ammar am 30. April verurteilt wurde. Das Urteil fiel nicht gerade leicht für den Rapper-Bruder aus, denn laut diesem muss er für 5 Jahre und 6 Monate ins Gefängnis.

Verurteilt wurde er wegen Drogenhandel, Körperverletzung und sexueller Nötigung. Nun scheint jedoch ein Fehler der Justiz passiert zu sein, der dem Rapper-Bruder erlaubt, für kurze Zeit das Gefängnis zu verlassen.

Unterschrift

Wochen nach der Urteilsverkündigung wurde das Urteil nochmal schriftlich versendet. Hier fehlte jedoch eine Unterschrift des beisitzenden Richters, was den Anwalt von Ammar veranlasste vor den Bundesgerichtshof zu ziehen.

Der Bundesgerichtshof gab dem Anwalt und Ammar Recht und hob damit das Urteil auf. Nun muss die gesamte Verhandlung wiederholt werden und bis dies geschieht, ist der Haftbefehl gegen Nashs Bruder nichtig und Ammar somit wieder auf freiem Fuß.

Der Sprecher des Landgerichts soll laut BILD sich wie folgt zu dieser vermeintlichen Panne geäußert haben: „Die Unterschrift wurde allerdings nicht vergessen. Es war eine bewusste Entscheidung, weil der beisitzende Richter inzwischen als Staatsanwalt tätig war.“

Hier seht ihr Nashs Bruder:

Nash und sein Bruder Ammar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen