Nipsey Hussle erschossen – Bonez MC wäre fast dabei gewesen

Nipsey Hussle

Heute Morgen erreichten uns schlechte Nachrichten aus den USA. Rapstar Nipsey Hussle, der in den USA erst letztes Jahr die Charts stürmen konnte, wurde in Süd Los Angeles vor seinem eigenen Klamottenladen „Marathon Clothing“ erschossen. Bei der Schießerei wurden der 33 jährige, sowie zwei weitere Personen angeschossen.

Der Rapper verstarb, die anderen Opfer werden im Krankenhaus behandelt. Auch seine kleine Tochter soll vor Ort gewesen sein. Der Täter befindet sich noch auf der Flucht, soll ersten Informationen nach jedoch mit einer Gang in Verbindung stehen. Auf Instagram macht aktuell zudem ein Video die Runde, in dem sich eine Person als Täter ausgibt.

Bonez MC

Viele US-Rapper wie Drake oder Snoop Dogg nahmen bereits anteil, ebenso wie fast die gesamte deutsche Rapszene. Jalil, Fler, Mortel, Maxwell und viele weitere zeigten sich bestürzt. Insbesondere Bonez Mc sorgte mit seinem Statement für entsetzen. Er hatte nur Stunden vorher einen Feature-Part für einen gemeinsamen Song mit Nipsey aufgenommen.

In den Kommentaren eines Posts spricht der 33 jährige nochmal ausführlicher über die Geschehnisse und erklärt, dass das Musikvideo genau dort stattfinden sollte, wo Nipsey erschossen wurde – nämlich vor dessen Laden. Hätte der Angriff nur einen oder zwei Tage später stattgefunden, wäre Bonez MC dementsprechend involviert. Das ist einfach zu krank..

Hier seht ihr den Post

Bonez MC über sein geplantes Video mit Nipsye Hussle
Raptastisch PlusJetzt Raptastisch Plus abonnieren

✔️ Keine Werbung

✔️ kürzere Ladezeiten

✔️ Keine Pop-Ups

✔️ Kommentarfunktion