Kollegah und Noir antworten auf DJ Arows Vorwürfe

DJ Arow

Gestern Abend veröffentlichte DJ Arow völlig überraschend ein langes Statement gegen Kollegah. Zuvor stand der DJ jahrelang an der Seite des Rappers, begleitete ihn auf etliche Konzerte und war einer seiner besten Freunde. Jetzt scheint es jedoch Differenzen zwischen Dj Arow und Kollegah zu geben.

Der DJ, der auch eng mit Banger Musik zusammenarbeitet. wirft seinem langjährigen Freund in dem Statement vor, hinter seinem Rücken einen Labeldeal mit Noir ausgehandelt zu haben – und das obwohl DJ Arow gerade selbst mit dem 20 jährigen Talent ein Label gegründet hatte: „ihr wisst selber wie lange ich mit kollegah unterwegs war und von den ein auf den anderen Tag nur weil seine Künstler floppen will er Noir bei sich signen?“

Kollegah

Nun scheinen Kollegah und sein Schützling Noir auf die Vorwürfe zu reagieren. Die beiden veröffentlichten jeweils einen neuen Part auf Instagram, in denen sie offenbar gegen eine bestimmte Person schießen. DJ Arow wird dabei zwar nicht direkt erwähnt, jedoch gibt es hier und da einen Wink mit dem Zaunpfahl.

So rappt Noir: „Du tauschtest mein Talent gegen Freispiele“ und „Du wolltest den Schwarzen in Ketten, doch ich bin Django“. Bei Kollegah heißt es dann: „Sie wollen, dass ich reacte auf den Kasper/ ich lass das mal so im Raum stehen, wie Frederik den Butler“, sowie „Baller dir nochmal nen Schluck Vodka/ und sei weiter mutig, du weißt selber wer das Schlusswort hat/

Hier seht ihr das Video

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Bars Aus‘m AMG @kollegahderboss

Ein Beitrag geteilt von Ballerlife🥶 (@noir40) am

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen