Advertisement

Das Raptastisch Buch ist da!

– Von Apache 207 bis Zuna –
alles, was deine Deutschrap-Helden lieber verschweigen würden

Dieter Bohlen veröffentlicht Capital Bras Einnahmen mit Cherry Lady

Cheri Cheri Lady

Am Freitag den 22. März erschien die neue Interpretation von Capital Bra zum Kult-Hit „Cheri Cheri Lady“ von Modern Talking. Die Resonanz zum Song sprengte alle Erwartungen und führte dazu, dass der Song in nur 24 Stunden 3,1 Millionen Aufrufe auf YouTube generieren konnte.

Mittlerweile steht der Song bei unglaublichen 19 Millionen Aufrufen auf YouTube und 24,2 Millionen Streams auf Spotify. Capital Bra holte sich mit dem Song in der Chart-Woche den ersten Platz und ging damit in die Geschichte der deutschen Musik-Szene ein, als der Musiker mit den meisten Platz-1-Singles.

Einnahmen

In einem Interview beim OMR verriet nun Dieter Bohlen, wie viel er an diesem Song verdiente und wie hoch Capital Bras Einnahmen ausgefallen sind. So heißt es: „„Die bittere Wahrheit ist, dass ich für 1 Million Streams 400 Euro kriege. Als Texter und als Komponist. Das heißt also, bei 10 Millionen Streams hatte ich die stolze Nummer von 4000 Euro. Bei jetzt 14 Millionen Streams sag ich mal, hab ich glatt 5000 Euro verdient. Da zieht die GEMA natürlich erst mal ihren Anteil ab.

Ich hab also 4000 Euro, dann geht die Steuer runter, ich hab also glatte 2000 jetzt verdient. Capi verdient das 10 bis 12-fache am Song. Weil es ist sein Master, ihm gehört alles an dem Ding. Aber die Künstler machen ja mit Konzerten ihre Kohle und mit anderen Sachen.“

Hier gibt Dieter Bohlen bekannt, dass Capital Bra bei 14 Millionen Stream ca. 50 bis 60 Tausend Euro verdient hat. Mittlerweile hat der Song jedoch 24 Millionen Aufrufe, weswegen die Einnahmen bei über 85.000 Euro liegen dürften.

Hier könnt ihr den Artikel des OMR lesen

Dieter Bohlen beim OMR