Inspirierte Hook – Three 6 Mafia verklagt Travis Scott auf $20 Millionen

Travis Scott

Mit seinem Album „Astroworld“ hat Rapper Travis Scott im letzten Jahr komplett abgerissen. Der Lebensgefährte von Instagram-Superstar Kylie Jenner hat sowohl Kritiker als auch Fans überzeugt und nicht nur Millionen Einheiten seines Albums verkauft, sondern wurde auch für einen Grammy nominiert – der begehrteste Musikpreis der Welt.

Allen voran seine Single „Sicko Mode“ mit Drake ging um die Welt. Auch der Produzent OZ, der aktuell mit Shindy zusammenarbeitet, war an dem Track beteiligt. Insgesamt wurde „Astroworld“ mehr als 1,5 Milliarden Mal auf Spotify gestreamed.

$20 Millionen

Nun wurden jedoch schwere Vorwürfe gegen Scott erhoben. DJ Paul von der legendären Hiphop-Formation Three 6 Mafia wirft dem 26 jährigen vor, die Hook für seinen Song „No Bystanders“ von Three 6 Mafias „Tear da club up“ geklaut zu haben. Travis Scott rappt in der Hook seines Tracks die Zeilen: „F*** da club up. F*** da club up.“ Laut DJ Paul sind Text und Rhythmus fast völlig gleich sind.

Dafür wolle er nun 20 Millionen Dollar haben, da dies die angeblichen Einnahmen des Songs sind. Dass der Rapper hier offensichtlich eine Hommage an die Hiphop-Crew gemacht hat, scheint den Kläger nicht zu interessieren.

Hier seht ihr die Meldung

TMZ.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen