Nach Festnahme – Neue Entwicklungen um Loredana

Loredana

Viele dürften bereits mitbekommen haben, welche Vorwürfe aktuell gegen Loredana im Raum stehen. Zusammen mit ihrem Bruder soll die hübsche Rapperin zwischen 2016 und 2018 ein Ehepaar um eine hohe Geldsumme erleichtert haben. Dabei geben verschiedene Medien Summen zwischen 615.000€ und 900.000 Franken (790.000€) an, die sie angeblich erbeutet haben soll. Der Focus beschreibt die Vorwürfe wie folgt:

„Zusammen mit ihrem Bruder soll Loredana eine elaborierte Betrugsmasche aufgebaut haben, der das Ehepaar Petra (52) und Hans Z. (53) zum Opfer fiel. Petra Z. hatte sich laut „20 Minuten“ über das Internet mit einem Mann namens „Antonio Cas“ angefreundet und ihm dann für eine angebliche Operation umgerechnet 76.000 Euro vorgeschossen. Das Darlehen sei dann auf 175.000 Euro angestiegen, nachdem Cas versprochen hatte, die Summe im Casino zurückzugewinnen.

Das Geld erhielt das Ehepaar nie zurück, berichtet „20 Minuten“ weiter. Stattdessen habe sich eine angebliche Anwältin namens Anna Landmann bei den beiden gemeldet und ihnen angeboten, das Geld auf dem Rechtsweg zurückzuholen. Die falsche Anwältin habe dem Ehepaar dann weitere 613.000 Euro aus der Tasche gezogen. Bei dieser Anwältin habe es sich um Loredana gehandelt, „Antonio Cas“ sei in Wahrheit ihr älterer Bruder gewesen.“

Freigelassen

Nach einem kurzen Aufenthalt im Gefängnis und einer Durchsuchung ihrer Wohnung in Luzern wurde Loredana nun wieder freigelassen. Laut Luzerner Staatsanwaltschaft gibt es keine Verdunklungsgefahr. Weitere Befragungen werden dennoch durchgeführt. Für Loredana gilt weiterhin die Unschuldsvermutung.

Hier seht ihr die Meldung

persönlich.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen