In wenigen Stunden muss Jigzaw Deutschland verlassen

Festnahme

Obwohl das Leben des Alpha Signings durchaus kompliziert genug sein dürfte, schafft der Rapper es immer wieder, in einen neuen Skandal verwickelt zu werden. Bevor der Rapper Deutschland für immer verlässt, wollte dieser noch ein großes Fantreffen am Wochenende veranstalten und offenbar zeitgleich auch sein letztes Musikvideo in Deutschland drehen.

Jedoch sind unangemeldete Fantreffen illegal, was dazu führte, dass die Polizei darauf aufmerksam wurde und den Rapper von Samstag auf Sonntag festgenommen haben. 250 Besucher sollen laut verschiedenen Quellen eine Straße in der Heimatstadt von Jigzaw lahmgelegt haben,

Letzte Nacht

Jedoch wurde der Rapper am Sonntag Morgen wieder entlassen. In seiner Instagram-Story zeigte sich der Rapper erfreut über die Aktion und bedankte sich bei seiner Fanbase für ihren Zusammenhalt. Heute habe er das Musikvideo dennoch zu Ende drehen können, heißt es in seiner Instagram-Story.

Nun sind es nur noch wenige Stunden, bis der Rapper Deutschland für eine unbestimmte Zeit verlässt. Sein Anwalt erklärte bereits vor wenigen Tagen, dass er jedoch für Auftritte Deutschland wieder besuchen darf, da er „freiwillig“ abreisen würde und es sich um eine Ausweisung und keine Abschiebung handeln würde.

Dies heißt wiederum, dass der Rapper offensichtlich weiterhin als Rapper und Alpha Music Empire Signing arbeiten wird, jedoch ab heute aus der Türkei.

Außerdem veröffentlichte Jigzaw heute mehrere Videos, in denen er die Polizei und das Gericht in Hagen verspottet:

 

Raptastisch PlusJetzt Raptastisch Plus abonnieren

✔️ Keine Werbung

✔️ kürzere Ladezeiten

✔️ Keine Pop-Ups

✔️ Kommentarfunktion