Jigzaw hat Deutschland jetzt offiziell verlassen

Ausweisung

Jahrelang waren der deutsche Staat und die Justiz auf der Jagd nach ihm, wollten ihn Dingfest machen und ihn immer wieder abschieben. 5 Jahre lang konnte er sich mit rechtlichen Tricksereien behelfen oder flüchten und sich währenddessen eine Karriere als Rapper aufbauen. Nun ist das Spiel für Jigzaw jedoch aus. Der 25 jährige ist soeben in den Flieger Richtung Türkei gestartet.

Jigzaw

Seinen vorerst letzten Moment in Deutschland hielt Jigzaw mit einem Gruppenfoto fest. Dazu zitiert er eine seiner eigenen Zeilen, die er während seiner Flucht im Jahre 2017 schrieb: „2018 ich holte mir mein Hype, und Verkauf aus der Türkei, digital im Deutschen Reich ! #Alpha#Jigzaw #Realtalk #Vorhergesagt ;)“

Auch Labelchef Kollegah zeigt sich nach der Ausweisung seines Signings kämpferisch und kündigt bereits an, dass Jigzaw auch von der Türkei aus mit neuer Musik kommen wird: „Schönen Urlaub Bruder @jigzaw ! Das Game wird weiter rasiert, auch aus dem Exil! ALPHA BROTHERHOOD 👊🏻 Holt euch Jiggys Album „JIGGI“ am 5.7.2019!“

Trotzdem ist heute vor allem ein trauriger Tag. Jigzaw muss seine Heimat und seine Familie verlassen und in ein völlig neues Leben starten. Wir wünschen ihm viel Glück in der Türkei und hoffen, ihn irgendwann wieder hier begrüßen zu können“

Hier seht ihr seinen letzten Moment

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Schönen Urlaub Bruder @jigzaw ! Das Game wird weiter rasiert, auch aus dem Exil! ALPHA BROTHERHOOD 👊🏻 Holt euch Jiggys Album „JIGGI“ am 5.7.2019!

Ein Beitrag geteilt von KOLLEGAH (@kollegahderboss) am

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen