Fler reagiert auf den von Politikern gewollten „Bushido-Effekt“

Bushido-Effekt“

Vor wenigen Stunden berichteten wir darüber, dass der SPD Innensenator Geisel sich gegenüber dem Spiegel über einen sogenannten „Bushido-Effekt“ äußerte, der Jugendliche davon abschrecken soll, mit kriminellen Clan-Mitgliedern zusammenzuarbeiten.

Im Interview mit dem Spiegel hieß es: „Ein Rapper, der sich mit den Clans eingelassen hat und der jetzt Personenschutz der Polizei braucht. Da ist der Glamourfaktor nicht mehr so groß.“ Nun reagiert Fler auf diese Aussage.

Reaktion

Via Instagram veröffentlichte Fler ein Bild mit einem Ausschnitt von dem Spiegelbeitrag, in dem der SPD Innensenator über den „Bushido-Effekt“ spricht. Scheinbar hält das Maskulin-Oberhaupt nicht viel von dieser Idee.

Mit einem lachenden und einem sich am Kopf fassenden Smiley kommentiert der Rapper die Aussagen vom SPD Politiker. Bereits in der Vergangenheit kritisierte Fler Bushido für seinen Polizeischutz und den Anschuldigungen gegen Arafat Abou Chaker.

Hier seht ihr den Beitrag:

Fler via Instagram
Fler via Instagram

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen