Nach Jalil und Mosenu – Fler will keine Signings mehr

Trennung

Nachdem Fler Anfang des Jahres bekannt gegeben hat, dass er sich von seinem Signing Jalil getrennt hat, folgte wenige Monate später die Verkündung, dass auch sein letztes Signing Mosenu das Berliner Label Maskulin verlassen musste. Fler begründete die Entscheidung damit, dass Jalil und Mosenu offenbar nicht genug arbeiten würden.

In einem Kommentar hieß es: „Mein Großvater sagte mir einst, dass es zwei Sorten von Menschen gäbe. Die, die arbeiten und die, die sich die Lorbeeren für diese Arbeit einheimsen. Er sagte mir, ich solle versuchen in der ersten Gruppe zu sein; es gäbe dort viel weniger Konkurrenz. #alleine“

Maskulin

Nun stellen sich die Fans die Frage, wie es mit Maskulin weitergehen soll. Auf Instagram fragte ein Fan bei Fler direkt nach, ob er noch vorhabe Künstler zu signen. Dies verneinte der Berliner jedoch mit einem eindeutigen „NO“

Damit steht nun offen, wie es mit Maskulin weitergehen wird. Aktuell arbeitet der Berliner an seinem nächsten Album. Das Feature mit den beiden US-Rappern Smoke Purp und Simes Branxons wird die erste Singleauskopplung zu seinem neuen Album.

Hier seht ihr den Beitrag:

Fler via Instagram
Fler via Instagram

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen