Deutscher US-Rapper mit 10 Schusswunden ins Krankenhaus eingeliefert

USA

Die Rapper-Szene in der USA ist hart umkämpft und anders als in Deutschland tief mit der örtlichen Gang-Szene verknüpft. Während in Deutschland arabische Großfamilien für den Schutz deutscher Rapper sorgen, sind es in Amerika die Gangs, die das Sagen haben.

Aufgrund der vielen Gangs kommt es immer wieder zu Auseinandersetzungen, bei denen selbst die US-Rapper involviert sind. 6ix9ines Gang-Zugehörigkeit sorgte dafür, dass der Rapper seine Zeit seit 8 Monaten in einem US-Gefängnis verbringen muss.

Slim 400

Das Internet-Magazin TMZ berichtete erst kürzlich darüber, dass erneut ein US-Rapper ins Krankenhaus eingeliefert wurde. 10 Kugeln sollen den Rapper Slim 400 am Freitag Abend in seiner Hood in Compton getroffen haben.

Im Krankenhaus soll der Rapper zwar stabilisiert worden sein, sich jedoch weiterhin in einem kritischen Zustand befinden. Slim 400 wurde in Deutschland, in Frankfurt am Main, geboren, zog jedoch nach Los Angeles und wuchs dort auf.

Hier seht ihr den Beitrag:

Artikel von TMZ
Artikel von TMZ

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen