18-jähriger Rapper stirbt an Überdosis

USA

Die tragischen Schlagzeilen aus der US-amerikanischen Rap-Szenen scheinen kein Ende nehmen zu wollen. Erst gestern berichteten wir darüber, dass auf einen deutschen US-Rapper 10 mal geschossen wurde und dieser notoperiert werden musste.

Die beiden Jahre 2017 und 2018 gehören zu den Jahren mit den meisten Rapper-Toten in der USA. Zu den berühmtesten Rappern gehören XXXTentacion, Mac Miller und Nipsey Hussle, welcher jedoch im Februar 2019 starb.

Hella Sketchy

Vor wenigen Tagen starb nun der nächste US-Rapper. Der Newcomer Hella Sketchy, bürgerlich Jacob Tyler Thureson, hatte eine vielversprechende Karriere vor sich, starb jedoch am 27. Juni 2019 mit nur 18 Jahren tragischerweise an einer Überdosis.

Laut seinem Vater wurde der Rapper bereits am 13. Juni regungslos gefunden und für 14 Tage in einem künstlichen Koma gehalten, bis er am 27. Juni verstarb. Via Twitter schreibt Jacobs Vater: „Uns fehlen die Worte. Wir sind so bestürzt, euch mitteilen zu müssen, dass Jacob Tyler Thureson am 27. Juni 2019 um 5:11 Uhr verstorben ist.“

Spende

Aktuell versucht die Familie die medizinischen Kosten und die Beerdigung des Newcomers via GoFundMe zu finanzieren. Unter folgendem Link findet ihr die GoFunMe Seite. Aktuell wurden 14.556 US-Dollar gesammelt. Als Ziel wird 100.000 US-Dollar angegeben.

Hier seht ihr seinen erfolgreichsten Track:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen