Jigzaw reagiert auf den Beef zwischen Gent und Seyed

Beef

Einfach nur verrückt was in den letzten Stunden passiert ist! Völlig überraschend veröffentlichte Seyed heute Mittag seinen groß angekündigten Disstrack „Schwarzmond“, in dem er endlich Stellung zur seiner Trennung von Alpha Music Empire bezieht und die Person disst, die angeblich zur Trennung geführt haben soll.

Zusätzlich dazu bedachte er auch Alpha-Signing Gent mit einigen Zeilen. Seinem kurzzeitigen Labelkollegen aus Hannover warf er vor, die Trennung bewusst bekannt gemacht zu haben um so für Unruhe zu sorgen und einen eigenen Vorteil daraus zu ziehen. Schlussendlich gab Seyed jedoch an, ihm dies „durchgehen“ zu lassen, da er loyal zu Kollegah sein.

Trotz dieser eher harmlosen Zeilen reagierte Gent alles andere als entspannt auf die Zeilen. Der 25 jährige griff Seyed heftig an, beleidigte ihn mehrfach als „F*tze“ und „Schw*chtel“ und unterstellte ihm, von Capo geschlagen worden zu sein. Außerdem habe Kollegah ihm seine bisherigen Alben geschrieben und ihm einen Mercedes geschenkt, für den Seyed nicht dankbar war.

Jigzaw

Dies bringt die restliche Alpha-Crew verständlicherweise in eine komische Lage, da man Seyed nach dessen Song „Paragraph 84“ supportete. Insbesondere Jigzaw ermutigte Seyed sogar dazu, seinen Disstrack zu veröffentlichen. Nun reagiert er mit einer direkten Nachricht an Gent auf die Situation. Er habe nur kurz geschlafen und als er aufgewacht ist, beleidigen sich alle gegenseitig. Scheinbar nimmt der Hagener den Beef nicht besonders ernst und lacht stattdessen darüber, dass alles so schnell ging.

Hier seht ihr es

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen