Zeugenaussage von Shindy gegen Arafat öffentlich!

Zeugenaussagen

Vor einigen Stunden kam ein Bericht der Frankfurter Allgemeinen Zeitung online, in dem erklärt wird, dass die Redaktion der FAZ im Besitz von 200 geheimen Dokumenten sei. Diese Dokumente sollen weitere Details zum Streit zwischen Bushido und Arafat Abou-Chaker aufdecken. Bisher bekannt war eine vollständige Zeugenaussage von Bushido, die durch eine mysteriöse Webseite geleaked wurde.

Kay One:

Nun kommen weitere Details zum Vorschein, die in den 200 Dokumenten der FAZ stehen sollen. So gab es angeblich eine Forderung Arafats an Bushido in Bezug auf ein Album von Kay One. So habe der Clan-Chef angeblich eine sechsstellige Summe verlangt, die ihm wegen 2012 wegen des Releases von Kay One zugestanden sein sollen. Aufgrund der Zeitangabe ist es naheliegend, dass es sich um das Album „Prince of Belvedere“ handelt.

Shindy:

Auch ein paar pikante Details zur Trennung von Shindy werden durch den Bericht öffentlich. So soll der Bietigheimer tatsächlich eine Zeugenaussage gegen Arafat Abou-Chaker und den übrigen Abou-Chaker-Clan getätigt haben.

Darin bestätigt er die Gerüchte aus dem letzten Jahr, nach denen er von Arafat bedroht worden sein soll. Angeblich sei der Abou-Chaker in der Heimatstadt des Rappers aufgetaucht und habe eine Million Euro von dem ehemaligen EGJ-Rapper verlangt. Außerdem sei er körperlich gegen Shindy vorgegangen.

(Quelle: FAZ)

Hier ist die Meldung

Faz.net

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen