Zum Feature gezwungen? Nuras Statement zu den Gerüchten über Banger Musik

Beef

In den vergangenen Jahren gab es immer wieder Sticheleien zwischen Farid Bang und der deutschen Rap-Girl-Group SXTN. SXTN bestand zu der Zeit aus den beiden Rapperinnen Nura und Juju, die sich mittlerweile jedoch getrennt haben.

Darauf folgten noch mehr Sticheleien zwischen den beiden Rapperinnen und Farid Bang. Das ganze artete soweit aus, dass Nura sich gezwungen sah den Chef von Banger Musik Farid Bang auf Instagram zu blockieren.

Feature

Umso überraschender kam die heutige Ankündigung von Banger-Signing 18 Karat und Nura, dass in wenigen Tagen ein gemeinsames Feature erscheinen wird. Daraufhin scheinen einige Fans davon ausgegangen zu sein, dass Nura gezwungen wird.

Doch dem ist nicht so, beteuert Nura via Instagram-Story. Sie wurde lediglich gefragt ob sie „Bock auf n Feat habe“ und da sie nicht nachtragend sei, gibt es ab jetzt „Musik statt Beef“. In der Story von Nura und 18 Karat gibt es bereits erste Trailer zur kommenden Feature-Single.

Die Single trägt den Titel: „Verliebt in einen Gangster“ und soll in 10 Tagen veröffentlicht werden. Auf Instagram schrieb Nura:“An meine Habibis: Es gibt keinen Beef mit Farid oder Banger Musik. lol, ich wurde doch nicht gezwungen oder so.

Sondern einfach gefragt, ob ich Bock auf ein Feature habe. Außerdem bin ich nicht nachtragend, also müsst ihr das auch nicht sein. Diss ist Schnee von gestern, ab jetzt Musik statt Beef. Also freut euch auf den Song und feiert mit uns.“

Hier seht ihr den Beitrag:

Nura via Instagram
Nura via Instagram

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen