Arafat Abou Chaker reagiert auf das Comeback von Bushido

Carlo Cokxxx Nut*en 4 Comeback

Am gestrigen Morgen meldete sich der Berliner Rapper Bushido erstmals seit der Trennung von seinen Signings Capital Bra und Samra wieder zu Wort. Mit dabei im Gepäck hatte der 40-jährige Rapper gute Neuigkeiten für seine Fans: Sein Comeback bestreitet er mit seinem neuen Album „CCN4„. Alleine schon dieser Name verspricht einige harte Ansagen.

Zusätzlich zur Ankündigung gab es auch eine kurze Ansage von Bushido, sowie einen vermeintlichen Seitenhieb gegen sein Ex-Signing Capital Bra. Auf Instagram fragt er seine Fans, ob sie genug von „LaLaLa“ und „LeLeLe“ haben. Da Capital Bra als der Urheber des markanten „lelele“ gilt, ist es nicht verwunderlich, dass die Fans vermuten, dass Bushido diese Ansage an sein ehemaliges Signing adressiert:

„Lange war es ruhig. Ab sofort könnt ihr CCN4 vorbestellen. Seid ihr auch der Meinung, dass es reicht mit LaLaLa und LeLeLe? Schreibt es in den Kommentaren und verbreitet die frohe Botschaft. #ccn4#bushido“ heißt es auf Instagram.

Vorbestellungen

Die Fans des Rappers haben ihn trotz seiner langen Pause nicht vergessen zu haben und lassen die Vorverkäufe seines kommenden Albums bereits jetzt in die Höhe schnellen. Aktuell steht es in den Verkaufscharts auf Amazon in sämtlichen Kategorien auf dem ersten Platz und hat sogar Raf Camora von der Pole Position verdrängt. Selbst in der Pop-Kategorie steht die Rap-Legende noch vor allen anderen Künstlern in Deutschland.

„CNN 4“ von Bushido vorbestellen (Klick)

Arafat Abou Chaker

Nachdem gestern bereits einige Rapper und Personen des öffentlichen Lebens reagiert haben, meldet sich nun auch Bushidos langjähriger Freund und Partner mit einer vermeintlichen Reaktion zu Bushidos Comeback zu Wort.

Auf Instagram veröffentlichte das Großfamilien Oberhaupt der Abou Chakers ein Bild mit dem Aufdruck: „Die Gesellschaft ist inzwischen so gleichgültig geworden, dass die Wahrheit als Belästigung empfunden wird.“ Damit könnte Arafat Abou Chaker auf das erfolgreiche Comeback von Bushido hindeuten.

In dessen Kommentaren gab es nämlich immer wieder Stimmen, die die Fans von Bushido kritisierten, weswegen sie ihn nach der Zusammenarbeit mit der Polizei immer noch feiern würden. Ihnen wurde Gleichgültigkeit vorgeworfen.

Hier seht ihr den Beitrag:

Arafat Abou Chaker via Instagram
Arafat Abou Chaker via Instagram

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen