Milonair mit direkter Drohung gegen Bushido!

Milonair

Kurz nach Release der neuen Single „Ronin“ von Bushido und Animus veröffentlichte der Hamburger Rapper Milonair, der bei Haftbefehls Label Azzlackz unter Vertrag steht und erst vor paar Wochen den Einstieg auf den 8. Platz der Albumcharts schaffte, ein Statement in Richtung des neuen CCN-Gespanns.

Der 33 jährige erklärte es für aus seiner Sicht unmöglich, dass die beiden Rapper das rappen, was sie auf der Single gesagt haben. Außerdem beansprucht Milonair die Bezeichnung „Gangsterrap“ und „Gangster“ für „Jungs von der Straße“ und nicht etwa für Bushido und Animus.

Drohung

Heute hat er dann nachgelegt und seine Aussagen noch einmal vertieft. Zusätzlich dazu spricht er eine klare Drohung an die CCN-Rapper aus. Bis jetzt hat er noch auf jegliche Beleidigungen und Namensnennungen verzichtet, doch wenn er sich dazu entscheidet die beiden anzugreifen, dann geht er aufs Ganze.

Hier ist sein ganzes Statement:

„Ich hab gestern viele Nachrichten bekommen bezüglich meiner Postings gestern Abend, auch von vielen Rappern, die gesagt haben ‚Bester Mann‘ dies das. Schöne Grüße an euch alle. Die Sache ist doch Folgende: Würde ich jetzt anfangen, digga, wie soll ich die betiteln? Die zu beleidigen? (..)

Was suchst du in Deutschrap, oder ihr? Naja auf jeden Fall ich hoffen ihr könnt checken warum ich das nicht machen kann. (..) Der Typ chillt zu Hause mit den Bullen alter, reicht doch auch irgendwann so, weißt du. Ich versteh gar nicht was er hier will. Das mein ich ja. Mit welcher Würde, mit welchem Gesicht, mit welchen Eiern rappst du diese Sätze?

Beide Digga. Wisst ihr wie hart ich mich mit Schimpfwörtern zurückhalten muss? Weil ich weiß, ich krieg ne Anzeige. Digga du bist so das Letzte. Du dreister, ekelhafter Typ, mit deinen dreisten, ekelhaften Plänen seit Jahren. Und viele tolerieren das und heißen das Willkommen, ihr seid auch alle ekelhafte Typen.

Ne ne Diggi, die Reise ist hier zu Ende. Langsam aber sicher reicht. Und wenn wir dich beleidigen, dann beleidigen wir dich richtig. Ein für alle Mal. Aber digga, das dauert noch. Werd mal erstmal mit den Geistern fertig, die hinter dir stehen. Jahrelang hast du Leute gedemütigt, unterdrückt, lächerlich gemacht. Von oben herab geschaut.

Hast einfach den dicken gemacht, auch in Interviews, hast richtig den dicken gemacht. Und dann am Ende des Tages hast du dich so hochgradig blamiert. (..) Wie kannst du, mit welcher Würde kannst du jetzt zurückkommen diggi? Wie geht das?“

Hier ist ein Teil seiner Ansage

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen