Milonair mit Morddrohung gegen Bushido

Hintergrund

Nachdem Bushido und Animus ihre Single „Ronin“ am vergangenen Freitag veröffentlicht haben, veröffentlichte der Hamburger Rapper Milonair ein hartes Statement in Richtung der neuen Carlo Cokxx Nut*en-Rapper Bushido und Animus.

Der Azzlack-Rapper kritisierte Bushido und Animus für die inhaltlichen Dinge, die sie auf ihrer neuen Single „Ronin“ gerappt haben. Er beansprucht außerdem die Bezeichnung „Gangsterrap“ und „Gangster“ für „Jungs von der Straße“, dass die beiden Rapper Bushido und Animus seiner Meinung nach offenbar nicht seien.

Drohung von Milonair

Bei diesem Statement blieb es jedoch nicht. Kurz nach der Ansage veröffentlichte Milonair harte Drohungen gegen das Ersguterjunge-Oberhaupt aus Berlin. Doch diese Drohungen ließen den Berliner offenbar kalt.

Dieser reagierte nämlich in seiner Instagram-Story auf die Ansage von Milonair und erklärte, dass diese ihn nicht jucken würde. Auf diese Reaktion gibt es nun wiederum eine Reaktion von Milonair, der bekannt gibt, dass er Bushido in einem „1 gegen 1“ eigener Aussage nach „umbringen“ würde.

Reaktion von Milonair

In seiner Instagram Story heißt es: „Alles gut, Diggi. Brauchst meinen Namen nicht bei dir in deiner stricherhaften Story zu erwähnen und dich irgendwie möchtegern auf witzig oder auf wichtig zu machen. Weil die Sache ist eh gehandicapt, ich habe nicht einmal deinen Namen gesagt, weil du einfach eine Null-Nummer bist.

Weißt du was ich meine? Du alter Mann, du senibler alter Mann, 1 gegen 1 bringe ich dich um. Aber davon mal abgesehen, gehe ich jetzt entspannt in meiner eigenen Stadt alleine durch die Stadt laufen, um einen Cappuccino zu trinken, kannst du das auch?“ Nun bleibt auf eine Reaktion von Bushido zu warten. Ob diese kommen wird?

Hier seht ihr das Video mit der Morddrohung von Milonair gegen Bushido:

Gepostet von Ferdinand von Ballin am Montag, 23. September 2019