2 Tage nach Festnahme – Fler wieder ohne Führerschein erwischt

Fler

Vor einigen Tagen sorgte ein Video von Rapper Fler, das im Netz die Runde machte, für viel Wirbel in der deutschen Medienlandschaft. Der 37 jährige geriet in eine Polizeikontrolle und wurde ohne seinen Führerschein erwischt. Bei der anschließenden Festnahme rastete der Musiker aus und beschimpfte die Beamten wüst. Das Video brachte ihm Kritik ein, wurde besonders unter Rap-Fans für seine frechen Sprüche aber auch gefeiert.

Gestern Abend äußerte sich der Rapper dann erstmals ausführlich zu dem Vorfall und distanzierte sich von jeglichen Anfeindungen gegen die Berliner Polizei. Er sei eigentlich kein Typ, der sich dermaßen respektlos gegenüber Polizeibeamten verhält. So entschuldigt er sich direkt bei der Berliner Polizei und lobt ihre Arbeit in Berlin. Gerade vor Beamten, die sich mit Morden oder anderen Dingen beschäftigen, habe er größten Respekt:

Meine normale Art und Weise ist es nicht Polizisten zu beleidigen. Ich hab nichts gegen die Berliner Polizei, ich respektiere die Berliner Polizei. Ich respektiere gerade auch diese LKA-Beamten vom Rockerdezernat, die wirklich tief in der Sche*ße rühren und sich mit Morden und mit irgendwelchen Sachen auseinandersetzen.“

Erwischt

Nun gibt es einen neuen Bericht in der BILD zu Fler – und schon wieder geht es um Fahren ohne Führerschein! Eigentlich kaum zu glauben, aber der Rapper wurde nur 2 Tage nach dem Eklat um die Polizeikontrolle erneut kontrolliert und wurde erneut ohne eine gültige Fahrerlaubnis erwischt. Die BILD schreibt dazu:

„Am Dienstagabend saß der Rapper dann aber schon wieder selbst hinterm Steuer eines Mercedes, fuhr mit dem Wagen gegen 18.35 Uhr auf der Spanischen Allee (Berlin-Zehlendorf), als ihn Beamte des Abschnitt 43 stoppten – nicht weil sie ihn erkannten, sondern weil sie den Fahrer des auffälligen Autos kontrollieren wollten. Das teilte die Polizei auf BILD-Anfrage mit. Was Fler wieder nicht vorweisen konnte, war sein Lappen. ANZEIGE. Wieder wegen Fahrens ohne Führerschein.“

Damit hat der Labelchef der Plattenfirma „Maskulin“ gleich zwei Anzeigen wegen desselben Delikts am Hals. Wie das Blatt zudem herausgefunden haben will, wurde dem Rapper der Führerschein in der Zwischenzeit erneut entzogen. Der Stress um seine Fahrerlaubnis wird dementsprechend erst einmal nicht weniger.

(Quelle: BILD)

Hier seht ihr die Meldung

Bild.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen