Bushido löscht Disstrack gegen Kay One

LUTDKG

Vor rund einer Woche jährte sich der Release eines der legendärsten Disstracks der Deutschrap-Geschichte.  Der Song „Leben und Tod des Kenneth Glöckler“ von Bushido markierte den Höhepunkt und mehr oder weniger auch das Ende des erbitterten Beefs zwischen dem Berliner Rap-Veteran und seinem langjährigen Weggefährten und Erzfeind Kay One.

Obwohl der Disstrack bereits 6 Jahre alt ist, sind bis heute die Nachwirkungen spürbar. Man denke nur an die unzähligen Disstracks, die in den letzten Jahren erschienen sind und oftmals das Videokonzept von „LUTDKG“ mehr oder weniger offensichtlich kopiert haben.

Den Impact des Tracks merkt man auch heute noch daran, dass es bisher keinen öffentlichen Kontakt zwischen Bushido und Kay One gab. Selbst als sich in den letzten 2 Jahren sämtliche Signings von Ersguterjunge getrennt haben, nutzte Kay One die Situation nicht aus, um gegen Bushido nach zu treten.

Bushido

Von Bushido kam seitdem ebenfalls wenig bis gar nichts. Lediglich die Ehefrau des Platinrappers äußerte sich vor einigen Monaten überraschend positiv zu Kay One. Anna-Maria erklärte, dass sich der Friedrichshafener als einer der wenigen EGJ-Rapper, die in ihrem Haus zu Gast waren, immer respektvoll und höflich benommen hat.

Nun gibt es das nächste positive Signal an Kay One. Bushido hat völlig überraschend den legendären Disstrack gegen seinen einstigen Todfeind gelöscht, beziehungsweise – wie der Screenshot unten beweist – auf privat gestellt. Und das obwohl „LUTDKG“ mit knapp 50 Millionen Klicks sein meist geklicktes Solo-Video ist.

Bisher rätseln die Fans noch, ob es ein Zeichen dafür ist, dass Kay One und Bushido sich versöhnt haben oder ob er damit lediglich einen neuen Disstrack ankündigen will. Fler wäre hier sicherlich ein denkbares Ziel. Aber was auch immer die Intention war: Kay One dürfte das Ganze sicher gut aufnehmen.

Hier seht ihr es

Der Disstrack steht auf privat

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen