Fero47 beleidigt Rapper Gio: „Du bist ein kleiner Pic, du N*tten“

Gio

Vor knapp 2 Wochen sorgte Battlerapper Gio für Aufsehen. Der ehemalige Sieger des renommierten JuliensBlogBattles veröffentlichte sein neues Musikvideo zum Song „R.I.P“. In dem Track beschreibt der Berliner Rapper seine Probleme mit der aktuellen Deutschrap-Szene und erklärt, dass schlechte Texte durch Melodien und Autotune kaschiert werden.

Der Song schaffte es in die Youtube-Trends und bekam abermals Aufmerksamkeit, als Bushido den Song während eines Livestreams mit dem Twitch-Streamer Knossi ansprach und abspielte. Der EGJ-Chef bezeichnete Gio als einen technisch starken Rapper und deutete an, dass er auch der Grundaussage des Songs durchaus zustimmen würde.

Ein wesentlicher Faktor für die positive Resonanz des Musikvideos ist auch die direkte Nennung konkreter Namen. So werden während des gesamten Videos verschiedene deutsche Rapper eingeblendet, die nach Ansicht von Gio auf seine Kritik zutreffen.

Darin zu sehen sind beispielsweise Shirin David, Loredana, Mero, Ufo361, die KMN-Gang und Summer Cem. Als Drehort wählte Gio die Mercedes Benz Arena als Anspielung auf das Video „110“ von Capital Bra. Auch die Kameraeinstellungen erinnern an das Video des Bratans.

Hier hört ihr die Single „R.I.P.“ von Gio auf YouTube:

Fero47

Einige Namen werden auch ganz direkt genannt. So fällt unter anderem die Zeile: „Mero, Ero, Fero, Lero oder wie sie alle heißen“, in der Mero428 und Fero47 erwähnt werden. Dies scheint Fer0 nicht besonders zu gefallen. Der Bad Pyrmonter hat das Video gerade gesehen und veröffentlichte gleich auch eine Videoansage, in der er Gio heftig attackiert:

„Und zwar habe ich gerade so einen Youtuber gesehen.. so ein Möchtegern-Rapper. Ähh Gio, wie der auch heißt. Sein Flow wie ein Renault Clio.. Digga, du Pic. Du bist ein kleiner Pic, Pic, du N*tten.. tzehaha“

Hier seht ihr die Ansage

Fero47

Gepostet von Ferdinand von Ballin am Mittwoch, 11. Dezember 2019